wbbLogo_gross.png

Das deutsche DaVinci Resolve Diskussionsforum

www.davinci-resolve-forum.de

 

Mein Name ist Uwe Junker, Betreiber des Forums und ich bin begeisterter DaVinci Resolve (DVR) Nutzer.

Auch wenn ich dabei blutiger Anfänger bin, so macht mir das Erkunden und Anwenden von den unzähligen Möglichkeiten, die DaVinci Resolve bietet, immer wieder Spaß.

 

Nachdem ich von einem Video Profi, der FC X Nutzer ist, auf DVR hingewiesen wurde, war mein Erstaunen groß, da die Software, anders als die meisten Video Editing Programme, in Englisch daher kam.

 

Die vielen Fachbegriffe waren mir fremd und auf meiner Suche nach Unterstützung fand ich kaum Foren, die da helfen konnten. Scheinbar war die Software nicht so begehrt, bzw. war es vielleicht gerade die Sprache, die davon abhielt? Da ich bereits lange Jahre ein Forum für einen anderen Teilnehmerkreis betreibe, war schnell für mich klar, dass ich nun ein neues Forum für Anwender in Leben rufen wollte, dass in deutscher Sprache Hilfestellung geben sollte und dies in der Hauptsache für DaVinci Resolve.

 

Das Forum war schnell eingerichtet und nun galt es Anwender zu finden. Da ich häufig auf YouTube schaute, suchte ich nun gezielt nach deutschen Videos und hinterließ dort einen Kommentar mit dem Hinweis auf das neue Forum. Nach und nach registrierten sich Anwender mit mehr oder weniger Erfahrung im Forum. Dazu gesellten sich dann aber auch Nutzer, die bereits lange mit DVR arbeiteten und so den Anwendern bei Fragen professionell helfen konnten. Dazu zählen auch User, die für Fachzeitschriften Artikel schreiben. Dabei ist es bemerkenswert, wie schnell doch eine Hilfestellung zustande kommen kann und es häufig nur Feinheiten sind, die geändert werden müssen.

 

Über 500 User zählt nun bereits das Forum und es kommen fast täglich neue hinzu. Mein großes Ziel dabei ist, dass die Software auch in deutscher Sprache mal erhältlich ist. Wenn auch DU Interesse an der Videobearbeitung mit DaVinci Resolve hast, schau doch einfach mal vorbei und scheue nicht, bei Bedarf Fragen zu stellen.

 

Uwe Junker